Aktuelles

Bei der Gauhauptversammlung am Samstag, den 16.03.2019, des Schützengaues Deggendorf wurden folgende Schützen öffentlich geehrt.
Gauehrung 16.03.2019 Jonas Dallmeier mit der großen Verdienstmedaille in Bronze des Schützengaues Deggendorf.
Josef Brandl mit der kleinen Verdienstmedaille in Gold des Schützengaues Deggendorf.
Der Gauschützenmeister Klemens Pfeuffer dankte beiden für ihre Verdienste um das Schützenwesen.

Jahreshauptversammlung 2018 der Preller Schützen v. 1959 Neuhausen

Die Preller Schützen luden zu Jahreshauptversammlung in ihr Schützenheim in Neuhausen ein. Schützenmeister Praml Heinrich begrüßte das volle Haus mit ihrem Ehrengast und 2. Gauschützenmeister Heiner Gegenfurtner. Nach einem besinnlichem Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder Haban Günther und Winkler Sepp und einem ehrenden Nachruf für beide folgte noch vor den weiteren Tagesordnungspunkten ein gemeinsames Abendessen. Danach folgte der Tätigkeitsbericht des 1. Schützenmeisters Praml Heinrich wie folgt:

„Die letzte Jahreshauptversammlung fand statt am 18.11.2017. Seit dieser Zeit wurde eine Adventsfeier 2017 mit 6 Weisenbläsern abgehalten. Danke an das Bläsersechstett aus der Gemeinde Offenberg. Am 27.12.2017 trafen sich rund 50 Vereinsmitglieder nach einem abendlichem Rundgang mit Zwischenstationen an einer Glühweinschänke im Sturmbräu bei der Lisa. Unser „Vereinsmusiker“ Stadler Max unterhielt uns bis Mitternacht. DANKE Max! Am 06.Januar 2018 stellten wir den Vereinskalender im Gasthaus Heininger Offenberg auf. Dort wurden unsere hausinternen und die Veranstaltungstermine aller Vereine in der Gemeinde Offenberg festgelegt. Unser Verein besuchte am 10.03.18 das Starkbierfest des SV Neuhausen . Am 19. Und 20.04.18 schloß unser Verein das aktive Schießjahr mit dem Endschießen ab. 8 Tage später folgte eine großartige Preisverteilung mit einem sehr reichhaltigen Gabentisch an Preisen. Am 10.05.18 wurde bei uns im Gastgarten Vatertag gefeiert. Danke an die jungen Schützen Michael Schwab und Elias Dallmeier am Grill sowie an Familie Sterz für die Gesamtorganisation. Der Besuch des 60-jährigen Gründungsfestes des TSV Aschenau am 25.-28.05.18 wurde für einige unserer Teilnehmer eine sehr feuchte Angelegenheit. Die Teilnahme an der Fronleichnamsprozession am 31.05.18 ist für unseren Schützenverein eine jährliche Pflicht. Genauso das Stadlfest in Innenstetten bei den dortigen Waldschützen. Der Besuch des Sommerfestes der Kegler SKC77 am 09.06.18 gehört zu unserer Pflichtaufgabe genauso wie das Gartenfest des KRV`s . Den stimmungsvollen Abend des Sommerfests des TC Neuhausen habe ich leider nur mit meiner Frau genießen dürfen. Das muss sich ändern ! Unser Verein muss in der Lage sein zu jedem Dorfverein ein freundschaftliches Verhältnis zu pflegen und zu den gegenseitigen Veranstaltungen entsprechende Abordnungen zu schicken. Am 26.08.18 war unsere Jugend im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde mit dem 3. Sommerbiathlon im Einsatz. Ein schöner Erfolg für unsere Jungschützen und für alle Teilnehmer. Am 02.09.18 besuchte unser Verein das Mostfest des Ronconefreundeskreis und zeigte dort angemessene Präsenz. Der Tagesausflug mit Floßfahrt in Großraming am 08.09.18 mit Zwischenaufenthalt an der Donauschlinge in Schlögen bleibt manchen in guter Erinnerung. Das Highlight des Vereinsjahres war sicher wieder unser Weinfest am 02.10.18 in der Turnhalle Neuhausen. Hierbei geht mein besonderer Dank an die Schulleitung für die großzügige Bereitsstellung der Schulturnhalle. An die Protagonisten Marianne und H.Jürgen Sterz sowie Stannek Siegfried geht mein besonderer Dank. Ohne sie müsste sich der Verein neu erfinden. Mit vollem Einsatz beim Auf- und Abbau waren auch tätig: Dr. Fritz Schulz, Jonas Dallmeier, Michael Schwab, Elias Dallmeier und weitere 10 Jungschützen. Renate Schiller besorgte den Tischschmuck und schmückte sie mit großer Sorgfalt. Christine Hauser und Roswitha Eis standen am Festtag hinter der Theke und sorgten für das Wohl der zahlreichen Besucher. Isabell Mühlbauer erledigte den Service dazu. Der Zusammenhalt im Verein ist beispielhaft. Am 18.11.18 haben wir noch die Gemeindemeisterschaft bestritten – mit bescheidenem Erfolg. Hier ist Luft nach oben. Abschließend folgten wir noch einer Einladung der Gemeinde zum Volkstrauertag. Der Schützenverein war mit einer Fahnenabordnung präsent. Am Schluß eines Wirtschaftsjahres ist auch noch zu danken unserer Wirtin Rosemarie Fischer für die Besorgung aller notw. Getränke und reibungslosen Wirtsbetrieb an unseren Schießabenden.Last but not least danke ich den Damen des Reinigungspersonals für ein jederzeit top gereinigtes Schützenheim.„

Es folgte der Bericht des Sportleiters vom 2. Schützenmeister Jonas Dallmeier , den er für den abwesenden Rudi Laumer vornahm. Auch der Bericht des Jugendleiters Michael Schwab hatte wieder eine sehr positive Seite. Erstmals hat sich wieder, nach jahrelanger Durststrecke, eine junge Mannschaft zusammengefunden, die an den Gaurundenkämpfen teilnimmt. Der abschließende Kassenbericht der Schatzmeisterin Marianne Sterz fiel zum Gefallen aller Mitglieder heuer wieder positiv aus. Die finanzielle Delle aus dem Vorjahr war wettgemacht.
Die Schatzmeisterin und die gesamte Vorstandsschaft wurde einstimmig entlastet.

Preller Schützen v.1959 Neuhausen hielten ein „griabiges“ Weinfest 2018

Einen festlichen, gemütlichen und griabigen Abend bei „Wein, Weib u. Gesang“ veranstalteten, wie jedes Jahr die Preller Schützen an ihrem Weinfest.

Preller Schützen Neuhausen Weinfest 2018

Viele fleißige Hände von Vereinsmitgliedern haben den Abend spitzenmäßig vorbereitet, so dass ein Erfolg bei Musik und Wein garantiert war. In der zur Weinlaube dekorierten Schulturnhalle entstand bei gedimmter Beleuchtung ein stimmungsvolles Ambiente, dass die zahlreichen Besucher an „Wiener Heurigen“ erinnerte. Ob jemand erlesene Weine oder deftige Schmankerl, wie Verhakertes oder Schmalzbrote, wie Brote mit Geselchtem oder O`batztem orderten, oder nur das Tanzbein schwingen wollte, es war für jeden etwas geboten.
Die Eröffnung des Abends und die Begrüßung der Gäste oblag dem 1. Schützenmeister der Preller Schützen, Heinrich Praml. Er freute sich, dass die Halle bis auf den letzten Platz gefüllt war. Einen herzlichen Willkommensgruß erstattet er sowohl Herrn Bürgermeister Hans-Jürgen Fischer mit seiner Gattin Beatrice sowie den vielen Vereinsabordnungen mit Ihren Vorständen. Ein besonders inniger Dank ging auch an die Schulleitung der Grundschule Neuhausen für die wiederholte Zurverfügungsstellung der Schulturnhalle.
Großen Anteil an dem Erfolg des Weinfestes hatte wie immer der Musiker „Pino“, heuer mit Kollegen. Sie fanden auf Anhieb den richtigen Ton für Jung und Alt. Auch die „Tanzwütigen“ kamen voll auf Ihre Rechnung.
Ob weiß oder rot, ob herb oder lieblich, ob spritzig oder samtweich, jeder hat das passende Tröpfchen bei den angebotenen Weinen gefunden und auch die dazu vorzüglich schmeckenden Happen fanden großen Anklang bei den zahlreichen Gästen.
An der Bachusbar und auf dem Parkett feierten noch viele Gäste bis weit nach Mitternacht und forderten die Musiker Unisono zu „Zugaben“.
Ein besonders herzliches Dankeschön richtete Schützenmeister H. Praml an die Bevölkerung der Gemeinde Offenberg und den auswärtigen Gästen. die mit Ihrem Besuch und den vorwiegend schönen Trachtengewändern der Garant für den rauschenden Abend waren.
Der Tag vor der Deutschen Einheit hat sich als idealer Termin für das Weinfest der Preller Schützen Neuhausen erwiesen. Es ergeht die Bitte, diesen Termin auch für 2019 ganz dick im Kalender mit „Weinfest Preller Schützen“ vorzumerken.

Die Preller Schützen feiern 2019 „60 Jahre Preller Schützen“ , „50 Jahre Weinfest“ und 40 Jahre Pino als Musiker.